Top
Schweden 2015 – KDLP
fade
3564
post-template-default,single,single-post,postid-3564,single-format-standard,eltd-core-1.1.1,flow-ver-1.3.6,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Schweden 2015

Schweden 2015

Auf unserer Suche über die Landkarten der Welt, fiel uns auf, dass wir gerne mal nach Schweden wollten. Ich war schon in Schweden und fand das Land und die Leute wirklich toll. Da Stockholm uns aber irgendwie nicht so angezogen hat, sind wir bei Göteborg gelandet. Geflogen mit der guten alten AirBerlin und vor Ort, dann mit dem Taxi ins Radisson Hotel. Wir haben uns die Stadt angeschaut und für mich gab es dort zwei Highlights.

  1. Das Hasselbladmuseum
    Das Museum ist wirklich groß und vor allem kann man für 4,50 EUR eine Karte kaufen die das Ganze Jahr für alle Museen gilt.
    [Link zum Hasselbladmuseum]
  2. Der botanische Garten
    Der Garten liegt ein wenig Außerhalb vom Stadtzentrum, ist aber mit der Bahn sehr gut zu erreichen. Zeit sollte man mitbringen, der Garten ist sehr weitläufig und die Gebiete sind in unterschiedliche Richtungen gestaltet und bepflanzt.
    [Link zum Garten]

Neben diesen beiden Dingen waren wir dann mehrfach auf den Schäreninseln vor den Toren der Stadt. Diese kann man mit den Fairen erreichen und mit dem normalen Bahnticket nutzen. Öffentlicher Nachverkehr ist in Göteborg sehr günstig und die Schiffe gehören einfach dazu.
Die Inseln sind sehr unterschiedlich in ihrer Größe und auch Besiedelung, während die einen wirklich „aktiv“ bewohnt werden, scheinen die anderen mehr Ferienhauscharakter zu haben und teils werden kleine Häuschen auch vermietet. Styrsö hat es uns besonders angetan und der Ausblich war unbeschreiblich schön. Zudem ist es die Insel auf deren „Gipfel“ ich meine Freundin gefragt habe ob sie mich heiraten will.

Hier ein paar Bilder vom Trip.

 

kim.dela.pix
No Comments

Post a Comment

SEE MORE ON INSTAGRAM